Kleingartenkolonie Kaninchenfarm

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


 


Samstag 25.11.2017 ab 9.00 Uhr Laubfegen am Priesterweg


Kinderfest am 2. September 2017

Das Wetter passte und ab 15.00 Uhr stürmten über 60 Kinder den Kolonieplatz. An über ein dutzend Stände konnten die Kinder Geschicklichkeit, Ausdauer und Spürsinn ausprobieren. Eine Hüpfburg war das sportliche Highlight.
Für das leibliche Wohl sorgten Kuchen, Rostbratwurst und diverse Getränke. Es war ein gelungenes Kinderfest das ohne die Unterstützung von vielen Gartenfreunden so nicht stattfinden konnte. Allen Beteiligten und Kuchenspendern ein ganz großes DANKE schön !

Einweihung Containerlaube
Am 24.6.17 war es nun soweit. Der Vorsitzende der Kolonie Kaninchenfarm, Andreas Alex , durchschnitt das Band, die Sektflasche prallte gegen das Blech, zerbarste in tausend Glassplittern und alle Anwesenden wünschten der Containerlaube ein langes und sorgenfreies Leben.

Eine neue Laube auf dem Kolonieplatz ?
Aus einigen Metern Entfernung könnte man meinen, eine neue Laube steht auf dem Kolonieplatz. Die Täuschung ist fast perfekt. Der Container zur Unterbringung von Tischen, Bänken usw. wurde von Profis in 3D-Technik besprüht.
Nochmals herzlichen Dank an alle Helfer/innen für die Planung, Innenausbau und Projektbetreuung.

Arbeitseinsatz 22.4.2017
Der Vorstand hatte am Samstag satzungsgemäß in der Zeit von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr zum ersten  Arbeitseinsatz gerufen. Die Gartenfreunde kamen zahlreich und hatten Spaß ihre Anlage wieder für die Gartensaison 2017 vor zu bereiten. Die Baumscheiben am Priesterweg entlang der  Kleingartenanlage Kaninchenfarm und die Beete am Kolonieplatz wurden von Wildkräutern befreit und mit Rindenmulch bedeckt. Auf dem Kolonieplatz wurden zwei Motorradstellmöglichkeiten eingerichtet. Wegplatten wurden zugeschnitten und verlegt. Zum Abschluss gab es dann noch einen kleinen gemeinsamen Imbiss. Die geplanten Malerarbeiten wurden auf Grund der doch recht kalten Wetterlage auf den nächsten Arbeitseinsatz am 20.05.2017 verschoben.

Einbruch mit Diebstahl in der Kolonielaube
Am Samstagmorgen wurde der Einbruch in unserer Kolonielaube entdeckt. Der oder die Täter haben wohl zuerst versucht die Tür auf zu hebeln und haben dabei die gesamte Schlossseite an der Tür mit Türrahmen beschädigt. Eindringen konnten die Täter dann durch das Endfernen der unteren Türfüllung, die dabei total zerstört wurde. Der Fernseher, Kaffeemaschine und diverse Getränkeflaschen wurden dabei entwendet.

Die Tat wurde bei der Polizei angezeigt und es wird entsprechend gegen Unbekannt ermittelt. Der Schaden der dabei entstanden ist, beläuft sich dabei  auf geschätzte 1.500,00 €.  Vandalismus Schäden blieben zum Glück aus.  Der entstandene Schaden  wird, so hoffen wir, wohl von der Versicherung beglichen werden. Als erste Sicherungsmaßnahme  wurde die Tür bereits ersetzt.

Container aufgestellt

Nach dem mehrheitlichen Beschluß auf der letzten Jahreshauptversammlung, einen Container für die Unterbringung von Tischen, Bänken, Zelten usw. aufzustellen, wurde nun prombt geliefert und aufgestellt. Im Frühjahr werden wir dann, im Rahmen eines Arbeitseinsatzes, den Innenausbau vornehmen und die Außenansicht mit Farbe und Pflanzen verschönern.

Laubfegen am Priesterweg
Am 26.11.2016 ab 10.00 Uhr fand wieder die alljährliche Laubfegeaktion der Kolonien am Priesterweg statt. Fast 30 "Kaninchenfarmer" nahmen entsprechend ausgerüstet teil.
So konnte innerhalb kurzer Zeit die Arbeit erledigt werden. Das anschließenden "Catering" mit selbstgebackenen Keksen, Würstchen und Glühwein wurde gerne angenommen.
Herzlichen Dank an alle Beteiligten.




 
 

BV-Fußballturnier am 27.8.16

Das 3.Fußballturnier (Kleinfeld, Ü35) des Bezirksverbandes auf der Sportanlage am Vorarlberger Damm fand reges Interesse. 10 Mannschaften spielten in zwei Gruppen um den Gesamtsieg. Die Mannschaft der Kolonie "Kaninchenfarm" konnte dabei die gute Plazierung vom Vorjahr nicht wiederholen. Wir haben aus dem Spiel heraus  leider kein Tor geschossen aber auch nur eins kassiert. Beim Spiel um Platz 7 klappte es dann endlich im gewonnenen Neunmeter schießen. Ein ganz großes Dankeschön geht an die Spieler im roten Trikot.

Fußball EM 2016 vom 10.06. bis 10.07.2016

Die Spiele der deutschen Mannschaft waren sehr gut besucht. Es gab nur noch wenige Stehplätze in unserer Kolonielaube. Bei gekühlten Getränken und einen deftigen Pausenimbiss ließ es sich auch gut bis zum "Mitternachts-Elfmeterschießen" verweilen. Hier ein besonderes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer.
Das Endspiel konnte bei unseren kleinen Gewinnspiel keiner richtig tippen. So geht dieser Betrag wie auch 50% der Einsätze aus den anderen "Tippspielen" an den Verein "KINDerLeben e.V."


Jubiläumsfeier 70 Jahre „Kaninchenfarm“
Wenn der Dampfer ruft, kommen die „Kaninchenfarmer“. Das „MS Berlin“ hat uns einen angenehmen Empfang bereitet. Andreas Alex begrüßte die Gartenfreunde der Kolonie Kaninchenfarm, Gäste und Ehrengäste. und verlieh mit dem BV-Vorsitzenden Reiner Brockschmidt die "Silberner Nadel" an Manfred Bombach für seine Verdienste als Bezirksgartenfachberater im BV ( 1986-1989) sowie 2. Vorsitzender seit 2003 und Gerd Scholz für seine Verdienste als 2. Kassierer (1999-2011), Revisor (1999-2011) und Abschätzer im BV.
Für das kühle Wetter konnte die Crew nichts, dafür hat der DJ und Stimmenimitator „Hawk“ kräftig eingeheizt und uns immer wieder zum herzhaften Lachen gebracht. Die Band „Smokie“ mit den BV-Vorsitzenden Reiner Brockschmidt an der „Luftballongitarre“ und entsprechenden Haarperücken hat das Original vergessen lassen und uns Tränen in die Augen gespielt.
Beim Genießen des reichlichen Büffett zogen schöne Landschaften , die Inseln von Tegeler See, der Niederneuendorfer See und der Ort Hennigsdorf  vorbei. Die Fahrt in die Nacht brachte einen stimmungsvollen Abendhimmel und später die obligatorische Polonaise. Um 23.00 Uhr wurde die Greenwichpromenade in Tegel wieder erreicht und  wir bedankten uns für einen sehr angenehmen Aufenthalt und einer gelungenen Jubiläumsfeier auf der MS-Berlin.


20.06.2015
Wir feierten unser
70jähriges Bestehen

Neue Mieter in  der Kaninchenfarm

Die Entscheidung der Gartenfreunde Kathrin Hoffmann (Parzelle 30) und Maria Akba (Parzelle 53), zusammen Bienen zu halten, wurde am 25.04.2014 realisiert.
Auf der Parzelle 53 wurde der Grundstock für ein oder mehrere Bienenvölker gelegt, indem alle dafür notwendigen Schritte unternommen wurden (siehe Fotos).
Da die Bienen, neben dem Honig und dem Wachs, auch dafür sorgen, dass beim Sammeln von Pollen und Nektar viele Blüten bestäubt werden, ist ein Gelände wie unsere Kaninchenfarm mit dem großen  Angebot   verschiedenster Art von Blüten und Pollen sowohl für den Ertrag der Imker als auch für einen guten Ertrag des Kleingärtners von Nutzen.
Als Fast-Nachbar werde ich den Start eines oder mehrerer Bienenvölker mit Interesse beobachten und wünsche den Akteurinnen viel Erfolg!
Christian Vollmert


 

Aktuell:

18.11.2017
18.00 Uhr
Gänsekeulenessen

"Zur Alten
Ziegenweide"


- - - - - - - - -

Parkraum-
überwachung am Priesterweg:
F
alsch parken kann teuer werden!




- - - - - - - - -


Aus der
Presse:

27.10.2017
"Berliner Zeitung"
Irrtümer über
Regenwürmer



7.10.2016
Berliner Abendblatt
"Das Baumhaus muß weg"


18.5.2016
"BZ"
Kolonie Lindenbaum
Gaststätte
"Ahorngarten"
abgebrannt

- - - - - - - - -

Schutz für Kleingärten gegen Verdrängung
Berlins Kleingärten sollen so weit wie möglich dauerhaft erhalten werden.
Darauf haben sich die Fraktionen von SPD und CDU verständigt.
Sollen Lauben abgerissen werden, muss dies künftig stichhaltig begründet werden.
Hier weiter zum Artikel der "Berliner Zeitung"


Meditatives Harken oder knatterndes Laubsaugen?
Herbstmelancholie und meditatives Laubharken passen ganz herrlich zusammen. Bis einer dieser Benzinlaubbläser die abschweifenden Gedanken wegknattert und in einer gesundheitsschädlichen Wolke aus Abgasen und Staub verschwinden lässt.
Hier zum Artikel in der
"Berliner Zeitung"




 
Besucherzaehler
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü